Tenniscamp für Jugendliche

Wir führten während der Sommerferien im Zeitraum 14. – 18. Juli 2014 ein offenes Tenniscamp für Jugendliche auf unserer heimischen Tennisanlage durch. Die Veranstaltung fand guten Anklang unter den Jugendlichen Großenwiehes und Umgebung. Unter der bewährten Leitung des Trainerteams Robin Thorbeck und Luca Wendt wurden Tennisspieler im Alter von 9 – 14 Jahren nicht nur gut betreut, sondern durch ein anspruchsvolles und vielfältiges Trainingsprogramm hart gefordert.

 

 

Die Prüfung des Kinder- und Jugendsportabzeichen des DTB wurden durch Luca, Finn, Leon, Moritz und Felix erfolgreich absolviert. Die älteren Teilnehmer konzentrierten sich u.a. auf das Sportabzeichen des DTB für Erwachsene. Dabei punkteten Kilian, Tim,Dorian und Preben schon wie die „Alten“.

 

Individuelle Leistungsstärken der Kinder wurden gefördert und verbessert. Anfänger und Einsteiger erlernten die Grundzüge des weißen Sports und hatten viel Freude an ihren erlernten Fertigkeiten, was sich an so manchem Ballwechsel beim Punkte aus- spielen erkennen ließ.

 

Die Teilnehmer erfreuten sich täglich bei gutem Wetter am vielfältigen und abwechselungsreichen Training. Zudem lernten sich die Kinder u.a. bei  leckerer Grillwurst und Salat näher kennen und so manche Telefonnummer wurde ausgetauscht, um sich auch nach dem Camp mal für ein Match zu verabreden.

 

An dieser Stelle einen herzlichen Dank an Dörte Vollandt, die sich für die Trainingsgruppe als wunderbare Küchenfee zur Verfügung stellte und mit selbstgekochten Mahlzeiten für die notwendigen Stärkungen sorgte. Die ausgewogene Verpflegung stopfte so manchen Hunger und das gemeinsame Mittagessen förderte das ohnehin gute Wir-Gefühl.

Der generelle Tagesablauf des Camps stellte sich wie folgt dar:

Trainiert wurde  Montag bis Freitag in der Zeit von10 Uhr bis 15 Uhr; ausgenommen die Mittagspause von 12 Uhr – 13 Uhr. Die Trainingstage unterschieden sich in den Schwerpunktthemen wie Aufschlag-,Rückhand- und Vorhandübungen einschl. bestimmter Spielformen. Matchpraxis stand ebenfalls im Vordergrund. Begleitspiele wie „Bob der Baumeister“, „Olympics“ und „Volleyballtennis“ waren bei den Jugendlichen ein „Muß“ und darauf hatten sich die Trainer einzustellen.            

 

Herzlichen Dank Dörte, herzlichen Dank Trainerteam.

 

 


1  

 

Spiel,Satz und Sieg am Sonntag, 06.07.2014

Was kann es Besseres geben, als alle Tennisplätze durch eifrigen Tennisnachwuchs ausgelastet zu sehen und eine Wohlfühlterrasse durch deren Freunde und Familienangehörige besetzt zu haben?

 

Am Sonntag, den 06.07.2014 ab 13 Uhr war es beim TC Großenwiehe wieder soweit. Das Motto „Spiel, Satz und Sieg“ wurde nicht nur aufgegriffen, sondern durch den Nachwuchs des TC Großenwiehe mit viel Engagement und Durchhaltefähigkeit umgesetzt. Ein Ziel des Nachmittags war die Festschreibung einer Rang-/Forderungsliste der U 14-Jugendlichen als Startliste für die laufende Saison. Mit einer hohen Anzahl an Spielen und Ergebnissen wurde eine Rangliste erstellt, die hoffentlich im Verlaufe des Sommers noch oft geändert werden muss.

 

Auch nutzten Eltern und Geschwister unseres Nachwuchses den Nachmittag nicht nur zum gemütlichen Plaudern und Kennenlernen bei Kaffee und Kuchen, sondern schnupperten aktiv mit Ball, Schläger und anderen Trainingsmitteln am weißen Sport.

 

Ein gelungener Nachmittag neigte sich gegen 17 Uhr dem Ende entgegen und alle Beteiligten freuten sich bereits auf ein Wiedersehen nach den Sommerferien. Allen Eltern von dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die nette Unterstützung durch die leckeren Obst- und Kuchenspeisen.

 

 

 

 

Robin Thorbeck

 

 

 

Letztes Heimspiel Damen 40 Sommersaison 2014

 Zum letzten Heimspiel unserer Damen 40 -Mannschaft erschienen die 2. Damen aus Büdelsdorf. Nach ausnahmslos sehr guten Leistungen  unserer Spielerinnen blieben die Punkte in Großenwiehe und der Endstand von 6:0 war mehr als verdient. Klar und deutlich bezwang man die Gegnerinnen in rasanter Spielzeit.

Leider reagierte das gegnerische  1. Doppel noch während des 2. Satzes –selbst zurückliegend- mehr als genervt (aufgrund der Gesamtdeklassierung?) und provozierte einen Spielabbruch nach der Diskussion um einen vermeintlichen Aus-Ball.

Unseren Damen (Angelika Hannsen, Anka Carstensen, Wencke Walter, Gabi Wendt und Bärbel Frank) wünschen wir für das letzte aus -stehende Auswärtsspiel in Wyk/Föhr noch einmal viel Glück und Erfolg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Robin Thorbeck

 

 

 

 

 

 

 

 

hier klicken zum Hallenbuchungssystem
hier klicken zum Hallenbuchungssystem